ArisoHeaderComplete ArisoHeaderLogo ArisoHeaderBar ArisoHeaderMenu HeaderLine
NACHRICHTEN

Bildungsinitiative "THEATER FÜR ALLE!"
Die bundesweite Initiative "THEATER FÜR ALLE!" des Bundes Deutscher Amateurtheater (BDAT) unterstützt Theaterprojekte benachteiligter Kinder und Jugendliche. Projekte, die noch dieses Jahr starten und bis zum 15. November 2013 beantragt werden, können noch Fördermittel erhalten. Insgesamt stehen bis 2017 bis zu 3 Mrd. € zur Verfügung.
Link: Wuermtal.Net

MV: Kofinzanzierungsfonds zur Hälfte ausgeschöpft
Über 195 kommunale Investitionen, wie z. B. Wegebau in ländlichen Regionen, Sportstättenbau oder Brandschutz, wurden mithilfe von 24,5 Mio. Euro aus dem Kofinzanzierungsfonds der Landesregierung bereits getätigt. Obwohl Anträge von Kommunen noch bis 2016 gestellt werden können, ist bereits die Hälfte des ursprünglichen 50-Millionen-Budgets aus 2012 vergeben worden.
Link: Presseportal

Thüringen: unverbrauchte Fördermittel für den Breitbandausbau
Da bisher kein einziger Antrag auf Förderung für dem Breitbandausbau im ländlichen Raum Thüringens eingegangen ist, wird die Fördersumme von 900.000 Euro voraussichtlich zurück in den Landes- oder Bundeshaushalt gelangen. Antragsberechtigt für diese Förderung sind Kommunen ohne eine Grundanbindung an schnelles Internet.
Link: TLZ.de

EU-Verfahren gegen das EEG
EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia ist der Meinung, dass das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) den Wettbewerb in Europa verzerren würde und hat deshalb vor, ein Verfahren gegen diese Subventionen einzuleiten. Wenn sich dies bestätigt, müssten unzählige deutsche Unternehmen Nachzahlungen in Höhe von mehreren Milliarden Euro leisten.
Link: Die freie Welt

Unterstützung für Entlassene von First Solar
875 der 1244 entlassenen Mitarbeiter der Firma First Solar Manufacturing GmbH (Frankfurt(Oder)) können voraussichtlich mit Unterstützung der EU bei der Arbeitssuche, Qualifizierung oder Existenzgründungsberatung rechnen. Insgesamt 2,3 Mio. € sollen dafür aus dem Europäischen Globalisierungsfonds (EGF) verwendet werden - wenn das Europäische Parlament und der EU-Ministerrat zustimmen.
Link: Europäische Kommission

Konsultation der EU
Die EU hat eine öffentliche Konsultation zu neuen Regeln für Staatshilfen in Land- und Forstwirtschaft eröffnet. Bis zum 19.11.2013 können Interessenträger, Behörden, Unternehmen und Bürger ihre Meinung zu dem Entwurf der Europäischen Kommission äußern.
Link: Europäische Kommission

EEG-Umlage in der Kritik
Nachdem die Netzbetreiber mitte Oktober ankündigten, dass die EEG-Umlage ab 2014 um einen Cent erhöht werden muss, kritisieren nun einige Hamburger Betriebe die Abgabe, da sie aufgrund der erhöhten Stromrechnungen um ihre Wettebwerbsfähigkeit fürchten. Selbst Energieversorger, die eigentlich von der Umlage profitieren sollten, halten dieses Sytem für überholt.
Link: Die Welt

NRW: Fassadenverschönerung in Monheim
Hauseigentümer in Monheim können bis zu 30 % ihrer Ausgaben für die ursprüngliche Wiederherstellung ihrer Fassaden von der Stadt bezuschussen lassen - jedoch maximal 7.500 Euro pro Vorhaben. Für das Jahr 2014 beträgt das Fördervolumen der Stadt insgesamt 50.000 Euro.
Link: Westdeutsche Zeitung

Subventionierte Gehweg-Erneuerung in Rerik (MV)
Vier Gehwege in der Innenstadt Reriks wurden mithilfe einer Förderung des Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz über fast 200.000 € erneuert. Dies sei, wie Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus erklärte, nur ein Beispiel der seit 2007 geförderten 5.000 Maßnahmen der ländlichen Entwicklung im Landkreis Rostock.
Link: Agrar-Presseportal

Nationale Klimaschutzinitiative - neue Kommunal-Förderrichtlinie
Mit der neuen Kommunalrichtlinie unterstützt das Bundesumweltministerium im Jahr 2014 Klimaschutzkonzepte und -maßnahmen von Kommunen mit fast 90 Mio. €. Anträge können zwischen dem 1. Januar und dem 30. April 2014 bei dem vom Bundesumweltministerium beauftragten Projektträger gestellt werden.
Link: Solarify

Umweltbundesamt: umweltschädliche Subventionen
Der Umfang der umweltschädlichen Subventionen in der Bundesrepublik ist in den letzten Jahren auf fast 51 Mrd. € gestiegen. Subventionen sind laut dem Umweltbundsamt (UBA) dann umweltschädlich, wenn sie negative Auswirkungen auf Klima, Boden, Wasser, menschliche Gesundheit, biologische Vielfalt und natürliche Ressourcen haben. Jochen Flasbarth, Präsident des UBA, fordert die Parteien auf, bei den Koalitionsverhandlungen auch das Thema Subventionsabbau anzugehen.
Link: Die Welt

Erfurt: Förderung eines multifunktionalen Bürgerhauses
Das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz (TMLFUN) gibt finanzielle Unterstützung in Höhe von 1,64 Mio. € für den Umbau des Hauses am Hohen Stein zu einem Bürgerhaus mit Anlaufstelle für Besucher des Biosphärenreservats Vessertal-Thüringer Wald. Mit weiteren Mitteln der EU und des Bundes kommt so eine Fördersumme von 3,5 Mio. € zusammen.
Link: Thüringer Allgemeine

Helios muss Fördermittel zurückgeben
Der Klinikbetreiber Helios erhielt vor Jahren finanzielle Unterstützung beim Neubau eines chirurgischen Zentrums. Da Helios in diesem Zentrum eine Privatklinik betreibt, die nicht förderfähig ist, müssen nun 1,16 Mio. € an das Land Thüringen zurückgezahlt werden.
Link: MDR Thüringen

Ba.-Wü.: Innenentwicklung der Stadt Aalen
Durch das Landesprogramm "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung 2013" erhalten Städte, Gemeinden und Landkreise Unterstützung bei innerörtlichen Entwicklung. So erhält auch die Stadt Aalen Subventionen für die Entwicklung eines Quartierkonzeptes Stuttgarter Straße/Julius-Leber-Straße. 50 % von ca. 30.000 € für die Konzeptentwicklung und Planung werden bezuschusst.
Link: Pressemeldung Baden-Württemberg

Förderung fossiler Brennstoffe nimmt weiter zu
Auf dem G-20-Gipfel 2009 fassten die Regierungschefs den Entschluss, die Subventionen für fossile Brennstoffe abzuschaffen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) ist aber genau das Gegenteil geschehen: 2007 lag die Förderung der erneuerbaren Energien bei ca. 32 Mrd. € und die der fossilen bei fast 280 Mrd. € - 2009 stieg die Förderung auf 425 Mrd. €, wobei die erneuerbaren Energien nur ein Sechstel dieser Summer erhielten (88 Mrd. €).
Link: Zeit online

Über 3 Mio. € für Leaderregion Vulkaneifel
Seit 1991 werden mit dem Leader-Förderprogramm der EU innovative Modellvorhaben im ländlichen Raum unterstützt. Auf einer Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe Leaderregion Vulkaneifel wurde nun verkündet, dass mit 3,530 Mio. € Fördermitteln 39 öffentliche und 20 private innovative Projekte subventioniert werden können.
Link: Volksfreund

MV: 179.558 € für Velgaster Sporthalle
Aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) erhielt die Gemeinde Velgast fast 180.000 € für die Sanierung der Sporthalle. Das Ministerium für Inneres und Sport stellt dieses Jahr insgesamt 3,4 Mio. € für den Sportstättenbau bereit.
Link: 02elf Abendblatt

Weinbau-Fördermittel in Rheingau
Die Erbacher Winzergenossenschaft und die Sektkellerei Ohlig erhielten Mittel aus der EU-Weinbau-Förderung in Höhe von 23.000 € und 38.500 €. Das Geld soll für eine Anlage zur Kühlung der Gär- und Lagertanks und für Edelstahltanks mit Rühr- und Kühleinrichtungen verwendet werden. Im Jahr 2013 bezuschusste das hessische Regierungspräsidium die Weibaubetriebe mit insgesamt 1,3 Mio. €.
Link: Wiesbadener Kurier

EU-Energiekommissar fordert neue Wind- und Solarkraftförderung
Laut der EU muss Europas System zur Förderung erneuerbarer Energien der aktuellen Situation angeglichen werden. Beispielsweise das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das eine 20-jährige Strompreisgarantie schafft, sei nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr soll es ein Zertifikate-System geben, das auch den Wettbewerb der Energiequellen untereinander fördert.
Link: Handelsblatt

Förderung der touristischen Infrastruktur in Dessau-Roßlau
940.000 Euro will die Stadt Dessau-Roßlau innerhalb der nächsten 2 Jahre in ihr Leit- und Informationssystem für Touristen investieren, um unter anderem das Beschilderungssystem zu erneuern und Informationsbereiche zu schaffen. Da die Förderquote bei 60 zu 40 liegt, muss die Stadt einen Eigenanteil von lediglich 375.000 Euro leisten.
Link: Mitteldeutsche Zeitung

Dinslaken: Hof- und Fassadenprogramm
Bereits seit 2012 gibt es das Hof- und Fassadenprogramm für Immobilieneigentümer im Innenstadt-Bereich der Stadt Dinslaken. Darüber können bis Ende 2015 Subventionen für das Herrichten des Daches, der Fassaden und der Innenhöfe und Garagen beantragt werden. Am 16.10.2013 findet im Projektbüro Innenstadt in Dinslaken ein Informationsabend zu dem Programm statt.
Link: 02elf Abendblatt

Lengefeld/Erzgebirge: Marktplatz sucht Investoren
Die Stadt Lengefeld sucht mit Fördermitteln in Millionenhöhe Investoren zur Sanierung zerfallener Gebäude am Markt. Das ehemalige "Hotel Zur Post" wurde bereits mit Baukosten von 840.000 Euro aufwendig saniert, wobei der Großteil der Kosten durch Fördermittel gedeckt wurde.
Link: Freie Presse

Bottrop: 3 Mio. € für Gebäudeverschönerung
Hauseigentümer in Bottrop können bis zur Hälfte ihrer Baukosten für Verschönerungsmaßnahmen außerhalb energetischer Sanierung fördern lassen. Der Höchstbetrag liegt bei 30 Euro je Quadratmeter Fassadenfläche. Dafür erhält die Stadt Bottrop vom Land bis zum Jahr 2020 insgesamt 3 Mio. Euro.
Link: Lokalkompass

Prüfung der Agrarpolitik in Brandenburg
Es besteht der Verdacht, dass frühere Mitglieder von Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) unrechtmäßig millionenfache Förderungen durch die Passivität der Behörden Brandenburgs erhielten. Auch andere ostdeutsche Länder sind betroffen: insgesamt geht es um 1,5 Milliarden Euro, die zu Unrecht an Agrarindustriebetriebe geflossen sein sollen.
Link: Der Tagesspiegel

Wiederaufbauhilfe für Chemnitz
Der Freistaat Sachsen bestätigte Anfang Oktober die Anfrage der Stadt Chemnitz auf Fördermittel für den Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013. Insgesamt werden 17,5 Mio. Euro benötigt, um z. B. die Straßenbahntrasse an der Annaberger Straße oder den Sportplatz vom SV Eiche Reichenbrand wieder betriebsfähig zu machen.
Link: News aus Chemnitz

Renault erhält 20,5 Mio. € Förderung
Die Europäische Kommission bewilligte die Fördermittel in Höhe von 20,5 Mio. Euro, mit denen Frankreich Renault bei der Entwicklung eines Diesel-Hybrid-Motors für Kastenwagen unterstützen will. Das Projekt trägt unter anderem dazu bei, die Innovationskraft in der EU zu verbessern, so EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia.
Link: Der Standard

360 Mio. € für Deutschlands Hochwassergebiete
Nach dem Mai/Juni-Hochwasser 2013, das einen Schaden von 8,1 Milliarden Euro verursachte, stellte die Bundesregierung bei der EU einen Antrag auf Unterstützung aus dem Solidaritätsfonds. Der EU-Kommissar für Regionalpolitik, Johannes Hahn, erklärte, dass - wenn das Europäische Parlament und der Rat der EU-Staaten zustimmen - insgesamt 360 Millionen Euro für Deutschland zur Verfügung stehen.
Link: Europäische Kommission

Open Days - Europäische Woche der Regionen und Städte
Zum 11. Mal fand diesen Oktober die Europäische Woche der Regionen und Städte - Open Days - mit dem Motto "Europäische Regionen und Städte starten durch für 2020" statt. Über 5500 Politiker und Experten aus ganz Europa diskutierten über Themen wie Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit Europas.
Link: Europäische Kommission

Regionales Gutscheinprogramm für digitale Technik
Kleine Unternehmen in der EU können Innovationsgutscheine bis zu 10.000 € für Webseiten-Entwicklung, Schulungen zu elektronischem Geschäftsverkehr oder Lieferketten- und Kundenbeziehungsmanagement einlösen. Unternehmen, die diese Dienste nutzen, zeigen unter anderem ein deutlich schnelleres Wachstum und schaffen fast doppelt so viele Arbeitsplätze als andere Unternehmen.
Link: Europäische Kommission

Aktuelle europaweite Ausschreibungen laufen zeitnah aus
Für folgende Ausschreibungen für europäische Forschungsförderungen können nur noch kurze Zeit Anträge gestellt werden: für Clean Sky bis zum 22.10., für RegioWIN bis zum 31.10., für KIC InnoEnergy bis zum 30.11. und für Future Internet (FI) Public-Private-Partnership bis zum 10.12. dieses Jahres.
Link: Steinbeis Europa Zentrum

Prowindo kritisiert Umgang mit Energiewende
Die Prowindo-Allianz, ein Zusammenschluss von Verbänden und Einrichtungen rund um Kunststoff-Fenster, organisierte in Berlin eine Veranstaltung zum Thema "Rahmen schaffen für Klimaschutz und Energiewende". Die energetische Gebäudesanierung spiele bei der Energiewende eine entscheidende Rolle und müsste durch Freigabe der Fördermittel, Steuererleichterungen und Reduzierung Grunderwerbssteuer erleichtert werden, so die Forderungen.
Link: Fensterplatz

Kiel: Millionenklage von Insolvenzverwalter abgelehnt
Das Kieler Landgericht hat entschieden, dass der Kreis Plön und die Gemeinde Selent die ca. acht Millionen Euro Fördermittel des insolventen Technologiezentrums Blomenburg nicht an den Insolvenzverwalter zurückzahlen müssen. Fördermittel zählen nämlich nicht zu den Geschäftskosten, sodass die beiden Gesellschafter nicht haftbar gemacht werden können.
Link: Die Welt

660 Mio. € für Forscher in der EU
284 Wissenschaftler, die sich mit Themen wie z. B. Krebsbekämpfung oder Ungleichheiten in kapitalistischen Ländern befassen, werden von der EU mit insgesamt 660 Millionen Euro gefördert. Darunter befinden sich auch 41 deutsche Wissenschaftler, wie der Astrobiologe Prof. Dirk Schulze-Makuch, der sich mit der Bewohnbarkeit des Mars beschäftigt.
Link: Europäische Kommission

Sicherung der Rohstoffversorgung durch innovative Forschung
Die EU entwickelte einen Aktionsplan, der Fördermöglichkeiten für Unternehmen, Forscher und Nichtregierungsorganisationen aufzeigt, die sich mit Innovationen aus den Bereichen Recycling, Förderung und Verarbeitung von Rohstoffen beschäftigen. So soll die Industrie der EU ihren Beitrag zur Beschäftigung und zum Umweltschutz leisten.
Link: Europäische Kommission

Förderung des Ländlichen Internet-Ausbaus in Thüringen nicht ausgeschöpft
Dem Thüringer Landwirtschaftsministerium zufolge wurde 2013 nicht ein einziger Antrag auf Förderung des Internet-Ausbaus im ländlichen Raum eingereicht. Die Fördersumme von 900.000 Euro, die für den Breitbandausbau gedacht war, steht also noch allen unterversorgten Kommunen zur Verfügung.
Link: Thüringer Allgemeine

Staatliche Förderung für Brennereien abgeschafft
Seit 1918 wurden Rohalkohol-Brenner vom Staat subventioniert. Dies wurde nun aufgrund von Forderungen der EU eingestellt, da das Wettbewerbsrecht eine dauerhafte staatliche Finanzierung von Agrarprodukten (z. B. auch Alkohol) nicht gestattet. 550 landwirtschaftliche Brennereien müssen schon ab Ende September auf die Unterstützung verzichten, die 20.000 kleinen Obstbrennereien erst ab 2017.
Link: Die Welt

Subventionsbericht: Fördervolumen beträgt 21,8 Mrd. €
Der Umfang staatlicher Fördermittel beläuft sich laut dem Subventionsbericht der Bundesregierung auf insgesamt 21,8 Milliarden Euro. Dieses Jahr erhielt die gewerbliche Wirtschaft davon die meisten Subventionen. Allerdings finanzieren die Bürger die größte Subvention in Deutschland - die Erneuerbare-Energien-Umlage (EEG) -, welche nicht im Subventionsbericht erscheint.
Link: Die Welt

Krippenausbau in Niedersachsen: 20 Mio. € übrig
Bis zum Ende dieses Jahres sind für den Ausbau von Krippen noch 20 Millionen Euro vorhanden, mit denen ca. 2800 Kita-Plätze eingerichtet werden könnten. Deshalb apellierte das Kultusministerium in Hannover an die Gemeinden, Förderanträge rechtzeitig zu stellen, bevor die Mittel verfallen.
Link: Bild

Fördergelder für Straßenbau in Münster
Der stellvertretende Tiefbauamtschef Gerhard Rüller erwartet im kommenden Jahr eine Förderung von ca. 3 Millionen Euro, die vor allem zum Erhalt von Münsters Straßen und Wegen eingesetzt werden soll. Insgesamt soll die Region von 2014 bis 2019 jedes Jahr ungefähr 11 Millionen Euro für den kommunalen Straßen- und Radwegebau erhalten.
Link: Münstersche Zeitung

Tschechien: Förderung für Solaranlagen eingestellt
Solaranlagen, die ab 2014 in Tschechien ans Netz gehen, werden nicht mehr vom Staat subventioniert. Die 2011 eingeführte Solarsteuer, die für alle Anlagen aus dem Jahr 2010 gilt, wurde dagegen verlängert.
Link: Fonds professionell

Bad Muskau: Fördergelder für Thermalquelle
Die 2001 entdeckte Sole-Thermalquelle in Bad Muskau wird nun mit über 543.000 Euro aus der "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert. Die Quelle soll damit das ganze Jahr über für Kurgäste nutzbar werden.
Link: Görlitzer Anzeiger

Subventionen für den Erlebnispark "Flößrasen" in Thüringen
Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) übergab persönlich den Fördermittelbescheid über 1,063 Millionen Euro für die Erlebnisinsel im "Flößrasen". Mit diesem Geld soll eine Bootsanlegestelle, eine Minigolf-Anlage, eine Liegewiese, ein Spielschiff, eine Brücke und zwei Flöße zum Überqueren des Werra-Arms enstehen, um eine Vielzahl von Touristen anzulocken.
Link: in Südthüringen

Nissan-Note-Produktion in Sunderland
Das britische Werk Sunderland hat mit der Produktion des Nissan Note begonnen, wodurch insgesamt 2000 neue Arbeitsplätze enstanden sind. Nissan selbst brachte für die Produktion des Modells fast 149 Milionen Euro auf. Zusätzlich unterstützte die Regierung das Vorhaben mit ca. 11 Millionen Euro aus einem regionalen Wachstumsfond.
Link: net tribune

"De-minimis"-Programm
Das Förderprogramm "De-minimis" unterstützt Unternehmen des Güterkraftverkehrs bei Personen- und Fahrzeugbezogenen Maßnahmen sowie bei Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz mit bis zu 25.500 Euro. Anträge hierfür können ab dem 1.10.2013 bis zum 31.10.2013 beim Bundesamt für Güterverkehr gestellt werden.
Link: Bundesamt für Güterverkehr

Homburger Stadtteile sollen auch nutzen aus EU-Fördermitteln ziehen
Die ländlichen Homburger Stadtteile Websweiler, Altbreitenfelderhof, Jägersburg, Reiskirchen und Bruchhof-Sanddorf sollen in der kommenden Förderperiode Teil des regionalen Entwicklungskonzeptes "Leader" werden. Dadurch sollen auch dort bedeutende Projekte zur Entwicklung der Region von der EU bezuschusst werden.
Link: Saarbrücker Zeitung

Brandenburg: EU-Fördermittel für den Tierschutz
Mit Geld aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) investierte die Agrarprodukte Dedelow GmbH in die Haltungsbedingungen ihrer Rinder. Eine neue Liegehalle, ein neues Melkzentrum und ein neuer Stall sollen für das Wohlbefinden der 5100 Tiere garantieren.
Link: ZDS

Matthias Schweighöfer gibt Fördergelder zurück
Der im Januar 2013 erschienene Film "Schlussmacher" von und mit Matthias Schweighöfer wurde inzwischen von 2,5 Millionen Kinogängern angesehen. Aufgrund dieses Erfolges zahlte Schweighöfer die Förderung in Höhe von 600000 Euro, die er von der Hessischen Filmförderung bekommen hatte, persönlich an den Staatssekretär Ingmar Jung zurück.
Link: Kinofans.com

Subventionen für Freie Bühnen in Brandenburg
Laut dem Kulturministerium in Potsdam wird die finanzielle Unterstützung für Theater in Brandenburg um 100000 Euro auf 850000 Euro erhöht. Mit diesen Mitteln werden unter anderem das Theater des Lachens in Frankfurt (Oder) mit 95000 Euro oder das piccolo Theater in Cottbus mit 140000 Euro gefördert.
Link: Märkische Oderzeitung

Freising: positives Urteil für Schuldner-Hilfe-Verein
Der Schuldner-Hilfe-Verein, der eine Stelle zur Insolvenzberatung ist, beantragte für die Jahre 2010 und 2011 Fördergelder beim Freisinger Landkreis. Der Antrag wurde, wie das Sozialgericht München jetzt entschied, unrechtmäßig abgelehnt. Nun stehen dem Verein 75000 Euro Zuschüsse vom Landkreis zu.
Link: Merkur-Online

2014 - 2020: Neue Wirtschaftsförderung in Polen
Polen wird in der kommenden Förderperiode der EU zusätzlich 5,6 Milliarden Euro aus den EU-Strukturfonds erhalten, was eine Fördersumme von insgesamt 72,9 Milliarden Euro ergibt. Diese Fördermittel sollen vor allem der Forschung, Entwicklung und Innovationen in Unternehmen, dem Ausbau der wichtigsten Verkehrswege und Datennetze und dem Zugang zu den Ressourcen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens (z. B. Arbeitsmarkt) dienen. Erste Ausschreibungen dazu werden ab Sommer 2014 erwartet.
Link: Ministerium für Regionale Entwicklung

Neue Förderperiode 2014 - 2020
Link: Europäische Kommission

KfW: ERP-Startfonds und "Investitionszuschuss Wagniskapital" verbinden
Übergangsweise können Business Angels ihre geförderten Investitionen in Form von Side-Investments in Finanzierungsrunden, an denen der ERP-Startfonds mit einem privaten Leadinvestor teilhat, einreichen. Allerdings muss dieser Zuschuss auf den Maximalanteil öffentlicher Finanzierungsmittel an der Gesamtfinanzierung angerechnet werden.
Link: KfW

Bildungsinitiative "THEATER FÜR ALLE!"

MV: Kofinzanzierungsfonds zur Hälfte ausgeschöpft

Thüringen: unverbrauchte Fördermittel für den Breitbandausbau

EU-Verfahren gegen das EEG

Unterstützung für Entlassene von First Solar

Konsultation der EU

EEG-Umlage in der Kritik

NRW: Fassadenverschönerung in Monheim

Subventionierte Gehweg-Erneuerung in Rerik (MV)

Nationale Klimaschutzinitiative - neue Kommunal-Förderrichtlinie

Umweltbundesamt: umweltschädliche Subventionen

Erfurt: Förderung eines multifunktionalen Bürgerhauses

Helios muss Fördermittel zurückgeben

Ba.-Wü.: Innenentwicklung der Stadt Aalen

Förderung fossiler Brennstoffe nimmt weiter zu

Über 3 Mio. € für Leaderregion Vulkaneifel

MV: 179.558 € für Velgaster Sporthalle

Weinbau-Fördermittel in Rheingau

EU-Energiekommissar fordert neue Wind- und Solarkraftförderung

Förderung der touristischen Infrastruktur in Dessau-Roßlau

Dinslaken: Hof- und Fassadenprogramm

Lengefeld/Erzgebirge: Marktplatz sucht Investoren

Bottrop: 3 Mio. € für Gebäudeverschönerung

Prüfung der Agrarpolitik in Brandenburg

Wiederaufbauhilfe für Chemnitz

Renault erhält 20,5 Mio. € Förderung

360 Mio. € für Deutschlands Hochwassergebiete

Open Days - Europäische Woche der Regionen und Städte

Regionales Gutscheinprogramm für digitale Technik

Aktuelle europaweite Ausschreibungen laufen zeitnah aus

Prowindo kritisiert Umgang mit Energiewende

Kiel: Millionenklage von Insolvenzverwalter abgelehnt

660 Mio. € für Forscher in der EU

Sicherung der Rohstoffversorgung durch innovative Forschung

Förderung des Ländlichen Internet-Ausbaus in Thüringen nicht ausgeschöpft

Staatliche Förderung für Brennereien abgeschafft

Subventionsbericht: Fördervolumen beträgt 21,8 Mrd. €

Krippenausbau in Niedersachsen: 20 Mio. € übrig

Fördergelder für Straßenbau in Münster

Tschechien: Förderung für Solaranlagen eingestellt

Bad Muskau: Fördergelder für Thermalquelle

Subventionen für den Erlebnispark "Flößrasen" in Thüringen

Nissan-Note-Produktion in Sunderland

"De-minimis"-Programm

Homburger Stadtteile sollen auch nutzen aus EU-Fördermitteln ziehen

Brandenburg: EU-Fördermittel für den Tierschutz

Matthias Schweighöfer gibt Fördergelder zurück

Subventionen für Freie Bühnen in Brandenburg

Freising: positives Urteil für Schuldner-Hilfe-Verein

2014 - 2020: Neue Wirtschaftsförderung in Polen

Neue Förderperiode 2014 - 2020

KfW: ERP-Startfonds und "Investitionszuschuss Wagniskapital" verbinden

Fördermittel-Hotline

tel +49(0)7531-5849244
FooterLine